Norbert Gramer: Wie male ich ein realistisches Tieraquarell. Realismus trifft Abstraktion

Das Buch zeigt in aufbauenden Schritten, von der Zeichnung bis zum fertigen Bild, die Entstehung eines Tierportraits in einem abstrakten Umfeld. Es bietet außerdem hilfreiche Tipps für das Aquarellieren.
Was das Buch will und kann – und was es nicht kann.
Ich möchte den Leser nicht locken oder ihm etwas vorgaukeln mit einem Hinweis oder einer Überschrift wie „Aquarellieren leicht gemacht“. Die Aquarelltechnik ist nicht leicht. Sie bietet nur wenige Möglichkeiten, Fehler auszugleichen und oft führt ein Fehler dazu, dass man das Bild neu anfangen muss. Aber das sollte niemanden abschrecken, jeder Fehler bringt uns ein Stück weiter. Man merkt bald, wie die verschiedenen Farben, das Papier und die Pinsel in bestimmten Situationen reagieren. Aquarellieren lernt man nur durch eines: durch ständiges Aquarellieren. Das Buch zeigt nur Beispiele, es soll nicht dazu dienen, die Bilder zu kopieren oder nachzumalen. Nehmen Sie ein eigenes Foto oder eine eigene Zeichnung eines Tieres und experimentieren Sie. Je häufiger desto besser.

Für E-Book-Reader, Kindle und PC/Tablet erschienen und online bei www.neobooks.comKobobooks, amazon und vielen anderen Anbietern erhältlich.

cover-4-F

Dieser Beitrag wurde unter Aquarelle, Art, Kunst, Literatur, Loon-art, Medien, Natur, Norbert Gramer, Umwelt abgelegt und mit , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s