Buchempfehlung: Schattenspiele

Mit Macht dringt das Religiöse ungehindert in alle Lebensbereiche. Ob in Uganda, wo Evangelikale eine strenge Moral durchzusetzen versuchen, für Homosexuelle die Todesstrafe fordern, Frauen ihre Lebensweise vorschreiben wollen, ob im Irak, wo mordende Milizen mit Gewalt einen brutalen Gottesstaat errichten wollen, ob in der Türkei, wo eine Islamisierung befürchtet wird, ob in der Bundesrepublik Deutschland, wo die Evangelikalen immer mehr verzückte Anhänger finden und mit ihren abstrusen Ideen infizieren, ob in den USA, wo die Religiosität, trotz eines Thomas Jefferson, schon immer die Politik beeinflusst hat – man könnte die Liste endlos fortführen –, in vielen Ländern dieser Erde gewinnen religiöse Strömungen einen enormen Einfluss. Menschen werden nur noch nach ihrer Religionszugehörigkeit definiert und wegen dieser abgeschlachtet, vertrieben, verhöhnt, geschändet. Dabei entspringt jede Religion nur menschlichem Fabulieren, gefestigt durch Tradition und Macht und Gewalt, jede Religion gründet nur auf Glauben, der, sobald er zu Gewissheit pervertiert, alle Anders- oder Nichtgläubigen zu vernichten sucht.

In diesem Zusammenhang hier eine Buchempfehlung:

Schattenspiele: Talkshow zur Entbehrlichkeit der Religionen von Lo Ony. Erschienen als E-Book und erhältlich bei vielen Anbietern wie www.hugendubel.de, www.kobobooks.com, www.amazon.de, www.buecher.de.

Inhalt:

Das Buch greift das Thema Religion parteiisch auf, kompromisslos humanistisch-atheistisch; ist b) aufgrund der dargestellten Situation einer Fernsehdiskussion argumentativ, teilweise plakativ; bringt dadurch aber vieles auf den Punkt, ist teilweise satirisch, parodistisch, teilweise todernst; lebt von dem Widerspruch: vergangene Philosophen – moderne Fernsehaufbereitung und aktuelle Thematik; wechselt, für die Lektüre wichtig, zwischen offener Diskussion, Gedankenfetzen, Buchrezensionen, Zwischenunterhaltungen, Werbeeinblendungen. Der Text ist – ohne Zweifel – parteiisch, will und soll er auch sein. Er kann als ein Kaleidoskop aus philosophischen und satirischen, politischen, literarischen und wissenschaftlichen Elementen beschrieben werden.

Cover-Schattenspiele-2014

Dieser Beitrag wurde unter Dummheit, Politik, Religionskritik abgelegt und mit , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s